Filmstadt HamburgPlatzhalterKinosPlatzhalterKinogeschichtePlatzhalterKinolandschaftPlatzhalterKino-DatenbankPlatzhalterFilme über KinosPlatzhalterBezirkskinosPlatzhalterUFA-KinosPlatzhalterFernsehenPlatzhalterPersonenPlatzhalterFilmtechnik PlatzhalterSammlungenPlatzhalterReeducationPlatzhalterLinksPlatzhalterVeranstaltungen
###SPALTE_RECHTS###

Central-Theater

Quelle: Film- und Fernsehmuseum Hamburg e.V.<br>Ruine 1943 Quelle: Staatsarchiv Hamburg, <br>Außenaufnahme Quelle: Film- und Fernsehmuseum Hamburg e.V.<br>Frontansicht Quelle: Film- und Fernsehmuseum Hamburg e.V.<br>Bestuhlungsplan um 1958 

Verwandte Kinos

  Cineta

Allgemeines

Plätze750
AllgemeinesDie Fassade des Gebäudes wurde in den 1980er Jahren auf den Zustand vor der ersten Kinoinbetriebnahme restauriert. Eines der ältesten Kinos von Eimsbüttel. 1911 als Konzerthaus Hamburg eröffnet. 1932 Umbau. Im Krieg zerbombt, 1945 notdürftig wiederhergestellt und eine Weile leergestanden, 1949 Kinobetrieb eingestellt. 1949 unter dem Namen "Central-Theater Eimsbüttel" verzeichnet. August 1950 Umbau Eingang. September 1954 renoviert und Einrichtung einer Breitwand. Cineta war 1962 ein kleines Studio-Kino im Central Theater mit 200 Plätzen. In den 1980er Jahren wurde das Gebäude restauriert.
Ausstattung1954 Cinemascope, Leinwand 32 qm
Zur ArchitekturDie Fassade zeigt über dem Kinoeingang im EG nur schlichte Wohn- oder Bürogeschosse.
ZustandAls Kino erkennbar / Originale Elemente
NutzungSportstudio

Lage

StraßeEimsbütteler Chaussee 63
Bezirk3: Eimsbüttel
Stadtteil23: Eimsbüttel

Personen

InhaberCohn, J.. / Timm,C.(1930) / Jung, F. (1934) / Albers, A. (1958) / Reimer, A. (1961)
ArchitektMeyer, Claus / Sprotte, Herbert

Geschichte

Baujahr1911
In Betrieb1913-1962

Sonstiges

Umbauten1932 / 1950 / 1954
Typologie:Typologie
Fotos
TexteKurze Erwähnung HH-1, S. 149. Werbung (Beschreibung) in F-6.
PläneZeichnung Fassade und Bestuhlungsplan aus F-6 als Repro
Linksdas Central in der Rubrik: Kinolandschaft - Zerstörung im 2. Weltkrieg

W3C validiert