Filmstadt HamburgPlatzhalterKinosPlatzhalterFernsehenPlatzhalterPersonenPlatzhalterA - CPlatzhalterD - GPlatzhalterH - KPlatzhalterL - PPlatzhalterQ - ZPlatzhalterGästePlatzhalterFilmtechnik PlatzhalterSammlungenPlatzhalterReeducationPlatzhalterLinksPlatzhalterVeranstaltungen
###SPALTE_RECHTS###

Wolfram Schaerf

 

Synchronsprecher

 

* 29.06.1922 in Berlin + 24.04.1992 in Hamburg


Nach seiner Schauspielausbildung am Stadttheater in Wernigerode spielte Schaerf von 1953 bis 1961 Theater in Ost-Berlin. 1961 ging Schaerf in die Bundesrepublik und spielte in West-Berlin, Frankfurt am Main und Hamburg Theater. Seine größte TV-Rolle war die eines Posträubers 1966 in "Die Gentlemen bitten zur Kasse". Darauf folgten Rollen in "Die Nacht zu Vierten" (1966) und in den Mehrteilern "Ein Mann namens Harry Brent" (1968) und "Millionen nach Maß" (1970). In den 80er Jahren spielte Schaerf Nebenrollen in Episoden von "Schwarzwaldklinik" und "Großstadtrevier". Nach vielen Jahren Synchronarbeit wurde seine Stimme durch die Serie "Magnum" populär. Zuvor hatte er u.a. Robert Vaughn synchronisiert.

Rollen:

· Istvan Prokay als Dudas (Grenzen der Liebe)

· John Hillerman als Jonathan Quayle Higgins III (Serie: Magnum, ARD-Synchro)

· Howard K. Smith (Serie: V - Die Außerirdischen Besucher kommen zurück)

 


W3C validiert