Filmstadt HamburgPlatzhalterKinosPlatzhalterFernsehenPlatzhalterPersonenPlatzhalterA - CPlatzhalterD - GPlatzhalterH - KPlatzhalterL - PPlatzhalterQ - ZPlatzhalterGästePlatzhalterFilmtechnik PlatzhalterSammlungenPlatzhalterReeducationPlatzhalterLinksPlatzhalterVeranstaltungen
###SPALTE_RECHTS###

Marina Ried

 

Synchronsprecher

 

* 09.07.1923 in Moskau + 26.03.1989 in Jesteburg

Ried wurde geboren als Marina Rsjevskaja und stammte aus einer berühmten Schauspielerfamilie: Ihre Mutter war die Schauspielerin Ada Knipper und ihre Tante Olga Tschechova. Nach einer Theaterausbildung, dem Besuch einer Ballettschule und Gesangsunterricht spielte sie an Berliner Bühnen und Kabaretts (z.B. Scala, Plaza, Komödie und Kabarett der Komiker). 1940 begann ihre Filmkarriere in "Rote Mühle". Doch erst nach dem 2. Weltkrieg wurde sie bekannter und spielte in über 30 Filmen mit: "Alle kann ich nicht heiraten" und "Am Brunnen vor dem Tore" (1952), "Emil und die Detektive" (1954), "Schwarzwaldmelodie" (1956), "...aber Jonny!" (1973). Nicht ganz unschuldig für ihren Bekanntheitsgrad war auch, dass Marina Ried mit dem Schauspieler Rudolf Platte verheiratet war. Die Ehe wurde allerdings 1953 nach 10 Jahren geschieden. Neben der Synchronisation wirkte sie in vielen Hörspielen mit und stand in den 1980er Jahren auf der Bühne des Altonaer Theaters.

Rollen:

· Susan Cabot als Tala (Der Sohn von Ali Baba)

· Hope Lange als Carolyn Muir (Der Geist und Mrs. Muir)

 


W3C validiert