Filmstadt HamburgPlatzhalterKinosPlatzhalterFernsehenPlatzhalterFilmtechnik PlatzhalterSammlungenPlatzhalterReeducationPlatzhalterLinksPlatzhalterVeranstaltungen
###SPALTE_RECHTS###

Karl-Heinz Kreienbaum

Synchronsprecher

 

*29.04.1915 in Hamburg + 16.10.2002 in Schleswig

Nach bestandener Schauspielprüfung beim Thalia-Intendanten Willy Maertens gab Kreienbaum sein Bühnendebüt 1936 am Neußer Landestheater. Nach dem Krieg arbeitete er an diversen Hamburger Bühnen. Seit 1949 gehörte er zum Ensemble des Ohnsorg-Theaters. Dort wurde er deutschlandweit bekannt und zum Publikumsliebling als das Fernsehen Aufführungen des Theaters ausstrahlte. Auch als Autor und Regisseur war er am Theater tätig. Seit Mitte der 1950er Jahre spielte er in vielen Filmen und Fernsehproduktionen wie "St. Pauli Landungsbrücken", "Die Männer von K3" oder "Freunde fürs Leben" mit. 1988 und 1995 veröffentlichte Kreienbaum Kurzgeschichten in plattdeutscher Sprache.

Rollen:

· Edward Keane als Bankkunde Tom (Ist das Leben nicht schön?)

· 1. Polizist (Paris Canaille)

 


W3C validiert