Filmstadt HamburgPlatzhalterKinosPlatzhalterFernsehenPlatzhalterPersonenPlatzhalterA - CPlatzhalterD - GPlatzhalterH - KPlatzhalterL - PPlatzhalterQ - ZPlatzhalterGästePlatzhalterFilmtechnik PlatzhalterSammlungenPlatzhalterReeducationPlatzhalterLinksPlatzhalterVeranstaltungen
###SPALTE_RECHTS###

Martin Hirthe

 

Synchronsprecher


* 13.02.1921 in Berlin + 09.08.1981 in Berlin

Nach Theater-Engagements in Graz, Wien, Kassel und Göttingen gehörte Hirthe 20 Jahre lang den Staatlichen Schauspielbühnen in Berlin an. 1959 war er in einer ersten Fernsehrolle in "Der Kirschgarten" zu sehen. Es folgten Rollen u.a. in, "Unser Willi ist der Beste" (1971), "Sladek oder Die schwarze Armee", "Jeder stirbt für sich allein" (beide 1975) und "Schöner Gigolo, armer Gigolo" (1979). Hirthe war von 1975 bis 1977 als Tatortkommissar Martin Schmidt in 3 Folgen zu sehen.

Er lieh in hunderten von Filmen immer wieder verschiedenen Schauspielern wie Bud Spencer, Rod Steiger in "Doktor Schiwago", Orson Welles oder Walter Matthau seine Stimme. Außerdem sprach er mehrfach Gregory Peck (u.a. in "Das Omen" oder "Wer die Nachtigall stört"). Auch in Zeichentrickfilmen war er oft zu hören (z.B. als Sheriff von Nottingham in "Robin Hood")

Rollen:

· Telly Savallas als Blofeld (Im Geheimdienst ihrer Majestät)

· Charles Gray als Blofeld (Diamantenfieber)

· Colonel Hathi (Dschungelbuch, Zeichentrick)

· Raymond Burr als Robert T. Ironside (Serie: Der Chef)

 

(Quelle Foto: Studio Hamburg)

 


W3C validiert