Filmstadt HamburgPlatzhalterKinosPlatzhalterFernsehenPlatzhalterPersonenPlatzhalterA - CPlatzhalterD - GPlatzhalterH - KPlatzhalterL - PPlatzhalterQ - ZPlatzhalterGästePlatzhalterFilmtechnik PlatzhalterSammlungenPlatzhalterReeducationPlatzhalterLinksPlatzhalterVeranstaltungen
###SPALTE_RECHTS###

Heinz Engelmann

 

Synchronsprecher

 

* 14.01.1911 + 26.09.1996

Ende der 1930er Jahre debütierte er in Ufa-Filmen und war daraufhin in vielen Produktionen wie "Drei Unteroffiziere" oder "Das grosse Spiel" zu sehen. 1946 wurde er am Stadttheater Hildesheim engagiert. In den 50er Jahren gelang ihm ein Comeback als Filmschauspieler. Er spielte u.a. in "Ännchen von Tharau" (1954), "Haie und kleine Fische" (1957) oder in "Wenn die Heide blüht" (1960). Im Fernsehen war er als Kommissar Schilling in der Kultserie "Stahlnetz" zu sehen. Durch seine markante Stimme war er prädestiniert für die Synchronarbeit.

John Wayne (u.a. in "Der schwarze Falke", "Alamo", "Die vier Söhne der Katie Elder"), William Holden, Gregory Peck, Gary Cooper, Stewart Granger, James Mason, Randolph Scott und Errol Flynn lieh er mehrfach seine Stimme. Heinz Engelmann war u.a. mit der Schauspielerin und Synchronsprecherin Gertrud Meyen verheiratet.

 


W3C validiert