Filmstadt HamburgPlatzhalterKinosPlatzhalterKinogeschichtePlatzhalterKinolandschaftPlatzhalterKino-DatenbankPlatzhalterFilme über KinosPlatzhalterBezirkskinosPlatzhalterUFA-KinosPlatzhalterFernsehenPlatzhalterPersonenPlatzhalterFilmtechnik PlatzhalterSammlungenPlatzhalterReeducationPlatzhalterLinksPlatzhalterVeranstaltungen
###SPALTE_RECHTS###

Belle-Alliance-Theater

Quelle: Staatsarchiv Hamburg, <br>Außenansicht 1908 

Verwandte Kinos

  Belle-Filmtheater

Allgemeines

Plätze1190
EinteilungParkett, Logen, Rang
AllgemeinesKino im größten Saal des Belle Alliance Hotels eingebaut. Im Frühjahr 1906 zog dort das Theater lebender Photographie mit 1191 Plätzen (141 Logenplätzen, 285 ersten, 413 zweiten, 352 dritten Plätzen) ein und war 1908 damit Hamburgs größtes Kino. Renovierung August 1911. Henschels zweites Kino, 1943 zerstört.
Ausstattung1906: 35 qm Leinwand und ein 20-Mann-Orchester
ZustandZerstört

Lage

StraßeSchulterblatt 115
Bezirk1: Altona
Stadtteil23: Eimsbüttel

Personen

InhaberHenschel, James (Jeremias) / Godemann, Wilhelmine
ArchitektGodemann

Geschichte

Baujahr1906
In Betrieb1913-1941

Sonstiges

BauSaalumbau
Umbauten1911 / 1918
Typologie:Typologie
FotosAufnahme des Hotels F-3, S. 25; HS-1, S.71 von 1908, 1920.
TexteKurznotiz und Architekten-Angabe in HH-1, S. 149. Erwähnt F-11 von 1931. Geschichtliches über die Anfangszeiten in HH-12, S. 322.
Pläne
Linksdas Belle-Alliance-Theater in der Rubrik: Kinolandschaft - Lichtspieltheater im Abriß der Zeit

W3C validiert