Filmstadt HamburgPlatzhalterKinosPlatzhalterKinogeschichtePlatzhalterKinolandschaftPlatzhalterKino-DatenbankPlatzhalterFilme über KinosPlatzhalterBezirkskinosPlatzhalterUFA-KinosPlatzhalterFernsehenPlatzhalterFilmtechnik PlatzhalterSammlungenPlatzhalterReeducationPlatzhalterLinksPlatzhalterVeranstaltungen
###SPALTE_RECHTS###

Landesbildstelle Hamburg

Allgemeines

KinotypVorführraum der Staatlichen Landesbildstelle Hamburg (später Landesmedienzentrum Hamburg)
Plätze100
AllgemeinesDie Landesbildstelle Hamburg hatte seit ihrem Bestehen 1949 einen Kinosaal. Anfangs in der Rothenbaumchaussee 19 (ca. 80 Plätze, Ausstattung: 35mm und 16mm); zunächst wöchentliche Vorführungen, später monatlich. Nach einem Umzug im Jahr 1969 in der Kieler Straße 171 (ca. 100 Plätze, 35mm und 16mm, seit 1995 auch Beamer, Vorführungen bis ca. 1990 monatlich - besondere Filme etc., danach nur noch sechs Vorstellungen im Jahr; auch Ausbildungsstätte für Referendare und Fortbildung für Lehrer in der Nutzung von Medien im Unterricht. Seit 1997 heißt die Landesbildstelle Landesmedienzentrum. Auszug aus der Kieler Straße erfolgte Ende 2003. Die Vorführräume wurden auch von der Hamburger Gesellschaft für Filmkunde genutzt bis zu ihrer Auflösung 1995.   Aus den Beständen eines aufgegebenen Kinos waren in dem Vorführsaal Original-Kinostühle montiert worden.       -
AusstattungVorführung von 16mm und 35mm Filmen, auch Austattung mit Beamer.  
Zustandabgerissen, heute steht ein Hotel an dieser Stelle

Lage

StraßeRothenbaumchaussee 19 (bis 1969), Kieler Straße 171 (1969-2003)
Bezirk1: Altona
Stadtteil71: Stellingen

Personen

InhaberFreie und Hansestadt Hamburg

Geschichte

Baujahr1968
SchließdatumHerbst 2003
In Betrieb1949-2003

Sonstiges

Fotos
Texte
Pläne
Links

W3C validiert