Filmstadt HamburgPlatzhalterKinosPlatzhalterKinogeschichtePlatzhalterKinolandschaftPlatzhalterKino-DatenbankPlatzhalterFilme über KinosPlatzhalterBezirkskinosPlatzhalterUFA-KinosPlatzhalterFernsehenPlatzhalterPersonenPlatzhalterFilmtechnik PlatzhalterSammlungenPlatzhalterReeducationPlatzhalterLinksPlatzhalterVeranstaltungen
###SPALTE_RECHTS###

Winterhuder Lichtspiele

Verwandte Kinos

  Magazin (Haupteintrag)

Allgemeines

Plätze417
EinteilungParkett
AllgemeinesNach dem Krieg in einen Versammlungssaal der Wohnungsbaugenossenschaft eines 1920er-Jahre-Wohnblocks eingebaut. 1955 modernisiert. In den 1970er Jahren wurden neue Sitze mit vergrößerten Reihenabstand eingebaut, so sank die Zahl der Sitze von 560 auf 417.
AusstattungCinemascope (1956)
Zur ArchitekturInteressante Lage an einem Schmuckplatz in einer Wohnanlage der 1920er Jahre. Ein Rundbogenarkade vor dem EG eines Wohngebäudes vier Stufen über der Straße weist auf die Sondernutzung hin, die ursprünglich in einem Versammlungssaal der Wohnanlage bestand. In den 1970er Jahren war der ovale Saal ganz mit Jute ausgeschlagen. Die Fassade zeigt über dem Kinoeingang im EG nur schlichte Wohn- oder Bürogeschosse (innenliegender Saal). Der charakteristische Namenszug schmückt in Leuchtbuchstaben die Fassade.
ZustandGut erhalten
NutzungKino

Lage

StraßeFiefstücken 8/10 / Fiefstücken 8 (1962)
Bezirk6: Nord
Stadtteil81: Winterhude

Personen

InhaberStauffenberg, R. / Pfäffle, W. & Stauffenberg, R. (1950)
ArchitektKnupp, Karl Heinz (1955)

Geschichte

Baujahr1948
In Betrieb1949-1972

Sonstiges

BauSaalumbau
Umbauten1955
Typologie:Typologie
FotosFoto 1991. Foto Anzeige / Reklame 1950 aus HS-15, S. 63.
TexteNotiz in F-9 9/1955/1, S. 213//7.
Pläne
Links

W3C validiert