Filmstadt HamburgPlatzhalterKinosPlatzhalterKinogeschichtePlatzhalterKinolandschaftPlatzhalterKino-DatenbankPlatzhalterFilme über KinosPlatzhalterBezirkskinosPlatzhalterUFA-KinosPlatzhalterFernsehenPlatzhalterFilmtechnik PlatzhalterSammlungenPlatzhalterReeducationPlatzhalterLinksPlatzhalterVeranstaltungen
###SPALTE_RECHTS###

Regina-Palast

Verwandte Kinos

  Monokel

Allgemeines

Plätze800
AllgemeinesDie Adressen der beiden Kinos werden verschieden angegeben - da dieses Grundstück an der Ecke von Kümmellstr. / Eppendorfer Landstrasse 77 liegt, ist aber anzunehmen, dass Regina und Monokel identisch sind.
AusstattungCinemascope (1958)
Zur ArchitekturDas außerordentlich ansprechende Haus ist von dem Architekten Gerd Laage innenarchitektonisch und in seinem Baukörper nach städteplanerischen Vorarbeiten von Prof. Hebebrand, durch den Architekten Deimling / Ostrinsky geschaffen worden. Besonders bemerkenswert ist die vorzügliche Farbabstimmung in dem lang ausgestreckten Foyer und im Zuschauerraum. Wegen seiner Ecklage ist der Saalbaukörper äußerlich gut erkennbar und im Inneren anspruchvoll und aufwendig gestaltet. Er liegt parallel zur Fassade inmitten einer Grünanlage an der Rückseite des Gebäudes. Die Fassade zeigt über dem Kinoeingang im EG nur schlichte Wohn- oder Bürogeschosse. Die Trennung von Foyer und Saal ist außen ablesbar.
ZustandAls Kino erkennbar / Originale Elemente
NutzungMarkt

Lage

StraßeKümmelstraße 6
Bezirk6: Nord
Stadtteil24: Eppendorf

Personen

InhaberSeinke, H / Voth, E
ArchitektHebebrand / Laage, Gerd / Deimling & Ostrinsky

Geschichte

Baujahr1956
In Betrieb1956-1964

Sonstiges

BauKino
Typologie:Typologie
Fotos2 Fotos ( Fassade Saalbaukörper) 1989.
TexteAngaben zu Monokel in HH-1, S. 131. Rezension / Beschreibung in F-9 10/1956/1, S. 2523//70.
Pläne
Links

W3C validiert