Filmstadt HamburgPlatzhalterKinosPlatzhalterKinogeschichtePlatzhalterKinolandschaftPlatzhalterKino-DatenbankPlatzhalterFilme über KinosPlatzhalterBezirkskinosPlatzhalterUFA-KinosPlatzhalterFernsehenPlatzhalterPersonenPlatzhalterFilmtechnik PlatzhalterSammlungenPlatzhalterReeducationPlatzhalterLinksPlatzhalterVeranstaltungen
###SPALTE_RECHTS###

Palmengarten-Lichtspiele

Quelle: Niendorf - Seiten von heute - Vom Dorf zum Stadtteil, 1985, <br>Außenaufnahme 

Allgemeines

Plätze550
EinteilungParkett, Logen
AllgemeinesEhemaliger Bauernhof, 1949 von Pinnau neugebaut, 1963 geschlossen. Ende der 1980er Jahre wegen Bau der Umgehungsstraße abgerissen.
Ausstattung"Das neue Theater empfängt die Gäste in einem langgestreckten Foyer, das in seiner wohltuenden Ausstattung mit Decken- und Wandbeleuchtung, Schaukästen, Blumen und Kokosläufern einen ausgesprochen kultivierten Eindruck macht.", Cinemascope (1958)
Zur ArchitekturKlassizistisches Tempelchen mit Walmdach als Foyer in einem Vorgarten. Namenzug in freistehender Leuchtschrift. Signifikante Kinofassade über mehrere Geschosse. Kinobau ohne zusätzliche Nutzung. Der Saalbaukörper ist von der Straße aus sichtbar.
ZustandZerstört

Lage

StraßeHauptstraße 13 (vor 1952) / Tibarg 13 (nach 1952)
Bezirk3: Eimsbüttel
Stadtteil55: Niendorf

Personen

InhaberSundermann, G &A. (1958) / Dänecke, M. & Sundermann, A. (1959)
ArchitektPinnau, Cesar (Prof. )

Geschichte

Baujahr1949
In Betrieb1951-1962

Sonstiges

BauKino
Typologie:Typologie
FotosFotos Fassade und Straßenansicht aus HS-6.
TexteArtikel "Vom Bauernhof zum Kino" in HS-6. Rezension / Beschreibung in F-9 4/1950/1, S. 75//1.
Pläne
Links

W3C validiert