Filmstadt HamburgPlatzhalterKinosPlatzhalterKinogeschichtePlatzhalterKinolandschaftPlatzhalterKino-DatenbankPlatzhalterFilme über KinosPlatzhalterBezirkskinosPlatzhalterUFA-KinosPlatzhalterFernsehenPlatzhalterFilmtechnik PlatzhalterSammlungenPlatzhalterReeducationPlatzhalterLinksPlatzhalterVeranstaltungen
###SPALTE_RECHTS###

Harmonie Lichtspiele

Verwandte Kinos

  Harmonie-Lichtspiele (Haupteintrag)
  Harmonie

Allgemeines

KinotypErstaufführungstheater
Plätze1370
EinteilungOrchester, Seitenrang, Parkett, Rang
AllgemeinesKino wurde 1943 zerbombt und in die Turnhalle der Matthias-Claudius-Schule verlegt. Wiedereröffnung durch P. Besse am 20.04.1951. Größtes Hamburger Nachkriegskino.
Ausstattung1951 war es das größte Kino Hamburgs. Höchste Ansprüche in Ausstattung und Gestaltung. Im großträumigen Foyer: Bar, Springbrunnen mit Kölnisch Wasser. Ovale Loge und seitliche Raucherloge. Zuschauerraum war über einen Umgang mit einzelnen Türen für jeweils 4 Reihen zu betreten.
Zur ArchitekturUmbau des kriegszerstörten Vorgängerbaus. Der Parkettgrundriss mit dem umlaufenden Gangs hinter einer Arkade aus Seitentüren wurde beibehalten. Dem Rang wurde ein oval geschwungener Balkon vorgelagert, dessen Seitenarme bis zur gepolsterten Bühnenwand reichen. Die Decke ist indirekt beleuchtete. Ein breit geschwungenes Vordach mit dem Neonschriftzug überdeckt den großzügigen Eingang und die Plakatwand.

Lage

StraßeWandsbeker Marktstraße 35
Bezirk7: Wandsbek
Stadtteil78: Wandsbek

Personen

InhaberBesse, P.
ArchitektMütel, Hans (1950)

Geschichte

Baujahr1951
Schließdatum30.12.1968
In Betrieb1951-1968

Sonstiges

BauKino
FotosFassade, Saal, Bühne, F-6, 1965. 2 Fotos Rang / Saal 1951, in F-9, 5/1951, S. 393. Foto Saal / Rang aus HS-18, S. 66.
TexteKurznotiz in HH-1, S. 109. Werbung (Beschreibung) F-6, 1958, F-6, 1965. Erwähnt F-3.
PläneStuhlplan Parterre , Gang, F-6 1958 und F-6 1965 als Fotorepro
Links

W3C validiert